AT012

Die Archivtöne haben sich Verstärkung geholt: Anna ist Alfred-Hitchcock-Expertin und hat mit uns ausführlich über Leben und Werk des britischen Meister-Regisseurs gesprochen. Gemeinsam diskutieren wir Suspense, visuelles Erzählen, (Fe)male Gaze, Homosexualität, Schuld, böse Mütter und viele weitere Facetten von Hitchcocks Filmen. Schließlich gibt es Anseh-Tipps für Hitchcock-Einsteiger und -Profis.

Selbstverständlich kommt auch die von uns ausgeloste Challenge nicht zu kurz. Für das ungewöhnlich spezifische Thema „Ein Film, dessen Hauptfigur Vollbart trägt“ haben wir uns den intensiven Indie-Thriller Blue Ruin (2013) und das musikalische belgische Melodram The Broken Circle Breakdown (2012) ausgesucht. Anna hat sich bereiterklärt, die Filme mit uns zu sehen, und bringt frischen Wind in die Runde, in der es wie gewohnt um Gewalt und Tod geht.

Veröffentlicht am 24.09.2016


AT012: Vollbärte und Alfred Hitchcock

Ein Gedanke zu „AT012: Vollbärte und Alfred Hitchcock

  • 14. November 2016 um 14:48
    Permalink

    Hier noch ein interessanter Anhang zu Jeremy Saulnier, der leider erst kurz nach unserer Aufnahme das Licht der Welt erblickte (Der Anhang, nicht der Saulnier): Auf letterboxd.com durften die User Fragen stellen und der gute Mann hat sich die Mühe gemacht, so gut wie alle davon zu beantworten.

    http://news.letterboxd.com/post/151773078043/jeremy-saulnier

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.