AT013: Unmenschliches und Listenwahn

AT013
Zwischen Naturgöttern und Engeln tummeln wir uns mit der Challenge „Ein Film mit nichtmenschlichen Charakteren“. Als ersten Film haben wir den Animationsklassiker Chihiros Reise ins Zauberland (2001) mitgebracht und vertiefen uns in seine Deutung. Im Anschluss führen wir Kevin Smiths Religionssatire Dogma (1999) ins Feld, die sich trotz brenzliger Thematik als leichte Kost erweist.

Im Thementeil widmen wir uns einem Hörerinnenwunsch und besprechen das Thema Listen. Angeregt durch die Veröffentlichung der BBC-Liste der 100 besten Filme des 21. Jahrhunderts haben wir uns eine freie Diskussion über Film-Listen vorgenommen und reden über unser persönliches Listenverhalten, kanonische Bestenlisten, Objektivität, berühmte Persönlichkeiten und mehr. Natürlich wird auch verraten, von welchen Listen wir uns selbst gerne inspirieren lassen.

Veröffentlicht am 13.11.2016


Die von uns erwähnten Listen:
Weiterlesen

AT012: Vollbärte und Alfred Hitchcock

AT012

Die Archivtöne haben sich Verstärkung geholt: Anna ist Alfred-Hitchcock-Expertin und hat mit uns ausführlich über Leben und Werk des britischen Meister-Regisseurs gesprochen. Gemeinsam diskutieren wir Suspense, visuelles Erzählen, (Fe)male Gaze, Homosexualität, Schuld, böse Mütter und viele weitere Facetten von Hitchcocks Filmen. Schließlich gibt es Anseh-Tipps für Hitchcock-Einsteiger und -Profis.

Selbstverständlich kommt auch die von uns ausgeloste Challenge nicht zu kurz. Für das ungewöhnlich spezifische Thema „Ein Film, dessen Hauptfigur Vollbart trägt“ haben wir uns den intensiven Indie-Thriller Blue Ruin (2013) und das musikalische belgische Melodram The Broken Circle Breakdown (2012) ausgesucht. Anna hat sich bereiterklärt, die Filme mit uns zu sehen, und bringt frischen Wind in die Runde, in der es wie gewohnt um Gewalt und Tod geht.

Veröffentlicht am 24.09.2016


AT011: Im Saloon und im Kino

AT011
In dieser Episode zieht es die Archivtöne nach Westen! Unsere Challenge hat uns dazu verdonnert, zwei Filme des Western-Genres vorzustellen, und unsere Wahl hätte unterschiedlicher nicht sein können. Mit Howard Hawks’ Rio Bravo (1959) steht ein großer Klassiker mit John Wayne und Gesangseinlage auf dem Programm. Anschließend haben wir mit Kelly Reichardts Meek’s Cutoff (2010) einen jungen Film mitgebracht, der die machistische Männerwelt des klassischen Western zur Diskussion stellt.

Im zweiten Teil des Podcasts gibt es dieses Mal zwei aktuelle Kinofilme, die kürzlich in Cannes für Aufsehen gesorgt haben. The Neon Demon (2016) von Drive-Schöpfer Nicolas Winding Refn setzt eine junge Protagonisten in der schönheitsbesessenen Modewelt von Los Angeles aus und in Toni Erdmann (2016) von der deutschen Regisseurin Maren Ade wohnen wir der tragisch-komischen Rettung einer Vater-Tochter-Beziehung bei.

Veröffentlicht am 03.08.2016


Weiterlesen

AT010: Doppelrollen und Festlichkeiten

Im Rahmen unserer Challenge beschäftigen wir uns dieses Mal mit zwei Filmen, in denen ein Schauspieler mehrere Rollen spielt. Den Anfang macht Adaptation (2002), bei dem sich Drehbuchautor Charlie Kaufman selbst ins Drehbuch schreibt. Er und sein Zwillingsbruder werden von Nicolas Cage gespielt. Im Gangsterfilm Legend (2015) bekommen wir es ebenfalls mit Zwillingen zu tun. Tom Hardy verkörpert hier beide Kray-Brüder, die in den 50er und 60er Jahren das Londoner East End in Atem hielten.

Für den zweiten Teil der Sendung war es uns ein Anliegen, unser kleines Jubiläum nicht völlig unbemerkt verstreichen zu lassen. Wir haben unsere Film-Bibliothek durchforstet und zelebrieren zehn Folgen Archivtöne mit einer Top 5 der besten Feierszenen, für die wir die schönsten filmischen Geburtstage, Hochzeiten und Siegesfeiern hervorgekramt haben.

Veröffentlicht am 05.06.2016


Weiterlesen

AT009: Die 90er und Alien

Wir streifen unsere besten Buffalos über und machen es uns auf der aufblasbaren Couch bequem, denn ein Ausflug in die 90er steht an! Unsere erste Klassiker-Challenge hat uns beschert, zwei bisher versäumte Evergreens aus diesem wilden Filmjahrzehnt nachzuholen. Mit Barton Fink (1991) von den Coen-Brüdern tauchen wir in das geplagte Innere eines Drehbuchautors in den 40ern ein und bauen die entstandene Spannung anschließend mit der trashigen Action-Komödie Hudson Hawk (1991) ab, in der Bruce Willis einen Meisterdieb spielt.

Im Thementeil kann es am heutigen Alien Day natürlich nur um eine Sache gehen: Die Alien-Reihe! Angefangen bei Ridley Scotts Meilenstein Alien (1979) stellen wir die klassischen vier Filme vor, arbeiten wiederkehrende Themen heraus und schwelgen in Erinnerungen und Trivia-Fakten. Auch ein Blick auf das erste Prequel und die verwirrende Nahzukunft des Franchise darf natürlich nicht fehlen.

Veröffentlicht am 26.04.2016


Weiterlesen

AT008: Unbekannte Originale und Quentin Tarantino

„Ein Original, dessen Remake, Prequel oder Fortsetzung du kennst“ heißt die ausgeloste Challenge unserer achten Episode. Als ersten Film haben wir uns The Thing from Another World (1951) ausgesucht, der im Schatten des bekannteren John-Carpenter-Remakes steht, aber doch einen ganz eigenen Horror zu vermitteln weiß. Auch ein kurzer Trip durch sämtliche weiteren „Ding“-Adaptionen der letzten 60 Jahre darf nicht fehlen. Außerdem besprechen wir Michael Hanekes Funny Games (1997), der vom selben Regisseur zehn Jahre später mit amerikanischen Schauspielern neu aufgelegt wurde. Es geht um Gewalt, eine Wette und die Frage, was ein Film eigentlich darf.

Den anschließenden freien Thementeil widmen wir erstmals einem einzelnen Regisseur und metzeln uns eine halbe Stunde lang durch Filmographie und Leben des Autorenfilm-Altmeisters Quentin Tarantino. Wir besprechen Highlights, Lieblingsszenen und Schwachpunkte und schließen mit einem Ausflug zu The Hateful Eight und der Zukunft des Tarantino-Universums. Am Ende wird natürlich die Challenge der nächsten Sendung ausgelost.

Veröffentlicht am 17.03.2016


Weiterlesen

AT007: Buchverfilmungen und das Jahr 2015

Unsere Challenge hat uns beschert, nicht nur mit frischem Wind, sondern auch mit zwei interessanten Buchverfilmungen ins Jahr 2016 starten zu dürfen. Wir haben Alan J. Pakulas Sophie’s Choice (1982) gesehen, in dem Meryl Streep eine Holocaust-Überlebende spielt, und hatten außerdem das zweifelhafte Vergnügen mit Atlas Shrugged: Part I (2011), dem Auftakt der dreiteiligen Verfilmung von Ayn Rands staatsphilosophischem Lebenswerk.

Falls ihr euch fragt, was die Archivtöne im Januar getrieben haben, bricht die Antwort im zweiten Teil der Folge über euch herein. Wir haben fleißig Filme nachgeholt, um unsere persönliche Top 10 des Kinojahres 2015 zu basteln. Nun blicken wir zurück auf die kleinen und großen Releases des vergangenen Jahres und stellen euch unsere Lieblinge zum Wieder- und Neuentdecken vor.

Veröffentlicht am 05.02.2016


Weiterlesen

AT006: Rachefilme und The Force Awakens

Wir wetzen die Messer und stürzen uns kopfüber in eine Podcast-Episode für die niederen Gelüste: „Ein Film über Rache“ war das Thema, dem wir mit viel Blut und Spaß bei der Sache ans Leder gegangen sind. Den Anfang macht Quentin Tarantinos Death Proof (2007), in dem Kurt Russell als Stuntman Mike Jagd auf junge Frauen macht. Mit viel Tod und Charles Bronson geht es weiter, wenn wir Michael Winners 70er-Jahre-Klassiker Death Wish (dt. Ein Mann sieht rot, 1974) und sein umstrittenes Fazit besprechen.

Im zweiten Teil gibt es dann das Thema, an dem derzeit kein Filmpodcast vorbeikommt: Star Wars: The Force Awakens (2015). Nachdem wir uns in der letzten Folge um die alten Filme und das Franchise allgemein gekümmert haben, konnten wir jetzt endlich die Fortsetzung sehen, die in den Fanherzen seit 32 Jahren in der Mache war. Zwischen Nostalgie und Rezeption sezieren wir in dieser Sendung alles, was uns an Teil 7 der Saga bewegt hat. Dabei haben wir zum ersten Mal auch einen gesonderten Spoiler-Bereich eingerichtet und geben euch rechtzeitig Bescheid, wann ihr abschalten müsst, um euch den Spaß nicht zu verderben.

Veröffentlicht am 22.12.2015


Weiterlesen

AT005: Nazis und Star Wars

In dieser überlangen Folge besprechen wir zwei Themen, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Im ersten Teil hält erneut der zweite Weltkrieg Einzug in unseren Podcast. Zum Thema „Ein Film mit Nazis“ haben wir uns durch den sowjetischen Kriegsfilm-Meilenstein Komm und sieh (Иди́ и смотри́, 1985) und den dänischen Thriller Tage des Zorns (Flammen og Citronen, 2008) gekämpft und versorgen vor laufendem Mikrofon unsere Wunden.

Weiter geht es mit einem anderen Krieg, nämlich dem der Sterne. Bevor wir später im Dezember eine Ausgabe dem Release von The Force Awakens widmen, steht dieses Mal unsere allgemeine Gesprächsrunde zum Thema Star Wars an, die uns über eine Stunde lang zwischen Vorfreude und Nostalgie schwelgen lässt. Unter anderem reden wir über den Disney-Deal, das Expanded Universe und unsere absoluten Lieblingsmomente in der Saga. Wir bedanken uns für die zahlreichen Themenwünsche und Fragen, die unsere Diskussion gestaltet haben.

Veröffentlicht am 01.12.2015


Weiterlesen

Ankündigung: Stellt uns Fragen zu Star Wars

Wir brauchen eure Unterstützung für die nächste Folge!

Darum gehts: Passend zum Release von The Force Awakens planen wir eine große Star-Wars-Doppelfolge. Bevor wir uns im Dezember mit Episode VII befassen, beginnen wir diesen Monat mit einer allgemeinen Besprechung der Filme und des Universums von Star Wars.

Da ein einziger Podcast ziemlich kurz ist, um alles unterzubringen, was man über die Reihe sagen könnte, haben wir uns entschlossen, euch Hörer das Programm festlegen zu lassen. Was sind unsere Lieblingsmomente in den Filmen? Ist Jar Jar Binks in Wirklichkeit ein Sith Lord? Und sollte man eigentlich die alten oder die neuen Filme zuerst sehen? Ihr entscheidet, worüber wir reden.

Also: Schickt uns eure Fragen zum Thema Star Wars bis einschließlich Samstag, 28.11.2015. Ihr erreicht uns per Mail, auf Twitter (@Secretkey oder @Zwangsdemokrat) oder direkt unter diesem Beitrag in den Kommentaren.

Wir hoffen, dass ihr euch zahlreich beteiligt, und freuen uns auf eine nette Gesprächsrunde zu diesem absoluten Herzthema. Möge die Macht mit euch sein!