AT008: Unbekannte Originale und Quentin Tarantino

„Ein Original, dessen Remake, Prequel oder Fortsetzung du kennst“ heißt die ausgeloste Challenge unserer achten Episode. Als ersten Film haben wir uns The Thing from Another World (1951) ausgesucht, der im Schatten des bekannteren John-Carpenter-Remakes steht, aber doch einen ganz eigenen Horror zu vermitteln weiß. Auch ein kurzer Trip durch sämtliche weiteren „Ding“-Adaptionen der letzten 60 Jahre darf nicht fehlen. Außerdem besprechen wir Michael Hanekes Funny Games (1997), der vom selben Regisseur zehn Jahre später mit amerikanischen Schauspielern neu aufgelegt wurde. Es geht um Gewalt, eine Wette und die Frage, was ein Film eigentlich darf.

Den anschließenden freien Thementeil widmen wir erstmals einem einzelnen Regisseur und metzeln uns eine halbe Stunde lang durch Filmographie und Leben des Autorenfilm-Altmeisters Quentin Tarantino. Wir besprechen Highlights, Lieblingsszenen und Schwachpunkte und schließen mit einem Ausflug zu The Hateful Eight und der Zukunft des Tarantino-Universums. Am Ende wird natürlich die Challenge der nächsten Sendung ausgelost.

Veröffentlicht am 17.03.2016


Ein Gedanke zu “AT008: Unbekannte Originale und Quentin Tarantino

  1. Freunde, ich habe mir endlich eine ganze Folge eures Podcasts angehört. Mit Funny Games geht Jan aber sehr hart ins Gericht… Und ich finde gar nicht mal, dass die Charaktere sooo passiv sind. Im Rahmen ihrer sehr geringen Möglichkeiten finde ich ihr Handeln durchaus nachvollziehbar – vielleicht täusche ich mich, weil ich ihn lange nicht mehr gesehen habe. Und auch ich würde auf jeden Fall für den österreichischen Akzent den alten empfehlen – Daumen hoch dafür 😀 Bemerkenswert finde ich es in diesem Zusammenhang noch, dass im alten Film beide Eltern durchweg perfektes Hochdeutsch reden, aber der Sohn nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.